«Jetzt kommen die Babyboomer», titelte 2015 eine Publikation von Avenir Suisse. Was hat es mit dieser selbstbewussten Generation auf sich, die scheints finanzstark und bei bester Gesundheit in den nächsten Jahren in Rente gehen wird? Werden diese jungen Alten das Leben im Alter neu definieren? Und welchen Einfluss hat dies auf das Zusammenleben in unserer Gesellschaft?

Diese Fragen sind Grund genug, uns näher mit der nachberuflichen Lebensphase dieser anspruchsvollen «Best Ager» zu beschäftigen. Erstaunlich ist, wie stereotyp diese Gruppe, die vom Lebensstil unterschiedlicher nicht sein könnten, zum Beispiel in Werbekampagnen abgebildet wird. Gemeinsame Nenner gibt es durchaus:

«Die Zufriedenheit mit dem Rentnerdasein ist hoch – gleichzeitig ist dies die erste Generation, die erfolgreiches Altern aktiv gestalten muss».

François Höpflinger, Altersforscher

Diese Generation hat mit 60 noch rund 20 gesunde Jahre vor sich. Wie werden diese individualistischen Jungrentner/innen mit dieser gewonnenen Zeit umgehen?
Stiftung Generationen-Dialog Geschenkbox

Aufbruch in eine neue Freiheit

Sie haben viel geleistet und wollen zum Beispiel endlich das süsse Nichtstun geniessen. Daneben wollen zahlreiche Menschen so lange wie möglich aktiv bleiben: ob arbeitend, sozial engagiert oder ehrenamtlich.

Die Talente und das Erfahrungswissen der Babyboomer sind wertvoll für die Gesellschaft. Welche Aktivitäten und Engagements locken nach der aktiven Erwerbsphase, wenn die Zeit kostbarer wird? Für viele ist klar:

 «Ich will noch Sinnvolles beitragen – etwas, das mir auch Spass macht».

Teilnehmer Seminar «Pensionierung in Sicht»

60 gifts - Geschenke über 60
Ein Geschenk mit Folgen

Mit solchen Fragen beschäftigen wir uns aktuell. Dafür befragen wir Babyboomer, wie sie und deren Kinder ticken. Dabei betreten wir selber Neuland und entwickeln das massgeschneiderte Angebot startup-mässig in Zusammenarbeit mit dem Innovationsnetzwerk Impact HUB Zürich.

Soviel sei verraten: Unsere Idee hat mit sinnvollem  Schenken zu tun, und inspiriert die Beschenkten über einen längeren Zeithorizont im Alltag. Denn wir glauben zu wissen, was sich Babyboomer für ein gutes Altern wünschen.